Bundesweite Studie zur Versorgung der Psoriasis 2016/17

Psoriasis und Psoriasis-Arthritis gehören zu den häufigsten chronischen Erkrankungen in Deutschland. Sie sind oft mit einer hohen Krankheitslast und Einbußen an Lebensqualität verbunden. Ziel der Studienreihe „PsoHealth“ ist die Versorgungssituation von Patientinnen und Patienten mit Psoriasis in Deutschland genauer zu untersuchen um möglicherweise vorhandene Versorgungslücken aufzudecken.

BITTE BEACHTEN!

Die Einschlussfrist ist beendet!

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Informationen für Patienten

Mit Hilfe von Fragebögen, die speziell auf die Erkrankung Psoriasis abgestimmt wurden, sollen mehr als 1000 Menschen deutschlandweit erreicht werden. An dieser Stelle haben wir Informationen für Patienten zusammengestellt.

Informationen für Ärzte

Hat Ihre Praxis Interesse an der Studie teilzunehmen oder nehmen Sie bereits teil?
Auf den folgenden Seiten geben wir detailliert über die Studie Auskunft:

Die Studienreihe PsoHealth

Die Studien „PsoHealth1“  (2004/2005) und „PsoHealth2“ (2007) haben gezeigt, dass die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Psoriasis in Deutschland verbessert werden muss. Daten, die in der darauffolgenden Studie „PsoHealth3“  (2014) gewonnen wurden, lassen annehmen, dass im Laufe weniger Jahre eine solche Verbesserung eingetreten ist.

Kooperationen

Deutsche Dermatologische Gesellschaft

Präsidentin: Prof. Leena Bruckner-Tuderman

Berufsverband der Deutschen Dermatologen

Präsident: Dr. Klaus Strömer